Aufgalopp zu den Dannenberger Reitertagen 2013

am .

26. August Dannenberg: Über 2000 Nennungen, 535 Reiter und 1180 genannte Pferde. Das sind die Eckdaten für die Dannenberger Reitertage 2013, die am Freitagmorgen beginnen. Insgesamt 40 Prüfungen werden an drei Tagen ausgetragen – wie immer von der Führzügelklasse bis zu schweren Springen und Dressuren. Wie immer werden auch viele unserer Reiter, beispielsweise Marlies Struck mit Angel’s Kiss (Foto/Christian Ehlert (EJZ)) in den verschiedenen Prüfungen und Disziplinen am Start sein.

Wir freuen uns sehr: In den beiden S-Dressuren hat Olympiasiegerin Heike Kemmer mehrere Pferde genannt. Und auch das Feld in den S-Springen lässt interessante Ritte erwarten. Unter anderem werden Jörg Möller und Michael Grimm, beide schon Sieger des Großen Preises von Dannenberg, dabei sein. Zur Zeiteinteilung geht es hier

Ein besonderes Highlight: Sonnabend ab 21 Uhr ist wieder Musik, dieses Mal mit „ Cellar und Roof“. Die haben uns schon 2010 am Feuerkorb unterhalten. Im Anschluss wie immer: Party mit Schumie-Sound. Eintritt dazu frei!

Sonntagnachmittag gegen 14.30 Uhr dürfen wir ein Schaubild mit Celler und Redefiner Hengsten erleben.
Das gab es seit Jahren nicht und in Dannenberg noch nie.
Zu sehen sind aus Celle: Earl, Drombusch, Lorenzio und Santino.
Die Redefiner bringen Cerousi, Calino Tarnko, Checkland und Con Ferro mit. Cerousi ist mit Daniel Wascher auch in den S-Springen genannt.
Die vier Celler Hengste werden auch am Sonnabend um 13.30 Uhr schon einmal dem Publikum präsentiert.

Aufgalopp ist wie immer mit dem Warm-Up am Donnerstag ab 16 Uhr.

Wir freuen uns auf euch
Vorstand und Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Dannenberg

Kleine Vielseitigkeit und Ü-40 Cup in der Reitschule

am .

24. August Dannenberg: Auch in diesem Jahr gibt es sie wieder: Die Kleine Vielseitigkeit in der Reitschule Dannenberg. Mittlerweile ist die Veranstaltung auf zwei Tage angewachsen. Am Sonnabend, dem 21. September, messen sich die Ü-40-Reiter in verschiedenen Prüfungen, am Sonntag, dem 22. September wird die traditionelle Vielseitigkeit ausgetragen.
Alle weiteren Infos gibt es in der Ausschreibung.

Nanette Kaiser übernimmt Fuchswürde

am .

22. August Dannenberg: Zwar ist es bis zu unserer Fuchsjagd am 27. Oktober noch eine kleine Weile hin, aber es gibt eine wichtige Bekanntgabe dazu. Nanette Kaiser (Foto) wird mit Unterstützung von Christa Westermann die Jagd in der Reitschule Dannenberg ausrichten. Damit springt Nanette für Annika Bremer ein, die nach erfolgreicher Abschlussprüfung zur Bereiterin Dannenberg beruflich und privat wieder verlassen hat.



Text und Foto: Daniela Muchow

Schleifenregen in Bockleben

am .

Bockleben 18. August: Schleifenregen in Bockleben. Vor allem die Jüngsten zeigten sich kurz vor unserem Turnier bei der Veranstaltung des RFV Lemgow gut in Form. Thora Luise Schreiner wurde im Führzügelwettbewerb mit Roxana Zweite. Ihre Schwester Marie Elisa wurde mit dem Pony Fünfte im Dressurreiterwettbewerb und gewann den Geländereiter-Wettbewerb. Gekrönt wurde dies mit dem Sieg der Kombiwertung, die aus Dressurreiter-WB, Springreiter-WB und Geländereiter-WB zusammengesetzt wurde.
Im Springreiter-WB war Lina Wietig die beste Dannenbergerin. Sie wurde dort mit Angie Fünfte. Johanne Weber wurde mit Dark Dancer in einer Abteilung des Reiter-Wettbewerbs Dritte, Leonie Thöne siegte mit Hidalgo in einer weiteren Abteilung. Ebenfalls eine goldene Schleife ging an Frieda Borrmann mit Charlie Brown, und zwar im Reiter-WB ohne Galopp. In anderen Abteilungen dieser Prüfung wurde Josephin Johanna Behr mit Trixi Zweite, Alycia Cecyle Schröder mit Lilly Dritte, und Malin Blüthgen mit Hidalgo kam auf Platz Fünf.
Gut in Form waren an diesem Wochenende auch Ann-Kathrin von Prittwitz und ihre Stute Erna. Sie gewannen das E-Stilspringen, wurden im Gelände Sechste und konnten sich so in der E-Kombiwertung auf Platz Fünf behaupten.
Monika Heiseke gewann mit Don die L-Dressur auf Trense und wurde in einer A*-Dressur  mit diesem Pferd Fünfte. Lina Sophie Lüth (Foto) und Pony Ricardo konnten sich einmal mehr gegen die Großpferdekonkurrenz behaupten. Sie wurden in einer A**-Prüfung Dritte, in der L-Dressur auf Trense ebenfalls.
Alice Brilmeyer ist in diesem Sommer wahrlich auf Goldkurs. Mit Dream a little Dream hat sie in Bockleben wieder ein Springen gewonnen, und zwar ein A**-Springen. Stefan Schütte wurde mit Filia in einem L-Springen Zweiter. Fehlerfreie Ritte auch bei Marlies Struck und Angel’s Kiss: Das Paar wurde im L-Springen Vierter, im abschließenden M*-Springen mit Stechen Dritte.



Foto und Text: Daniela Muchow

Franziska und Casanova gewinnen A*-Springen in Nahrendorf

am .

Nahrendorf 11. August: Auch Mitte August in Nahrendorf beim Turnier des RuF Dahlenburg konnten unsere Reiter wieder viele vordere Plätze verbuchen. Allen voran Franziska Blüthgen (Foto), die mit ihrem Wallach Casanova ein A*-Springen gewann. Eine tolle Leistung für unsere Juniorin, die in der vergangenen Saison noch „E“ ritt.


Ihre guten Ritten von Wustrow Anfang August, wo sie unter anderem Zweite in einem L-Springen wurde, setzte auch Alice Brilmeyer mit Dream an little Dream fort. Das Paar gewann eine Gruppenspringprüfung der Klasse A**.  Marlies Struck und Angel’s Kiss wurden Dritte in einem L-Springen.
Richtig super finden wir unserer Nachwuchsteam, dass im Mannschaftsspringen lediglich vier Fehlerpunkte am Ende auf dem Konto hatte. Dennoch reichte es aufgrund der Zeiten dieses Mal nur für Platz Sechs für Lea-Maria Tapper, Carina Rumfeld, Josephina Burmester und Carla Borrmann. Aber das ist ja noch viel Luft nach oben und das erst der Anfang dieser Amazonen.
Carla freute sich mit Metusalix zudem über einen zweiten Platz im Glücksspringen der Klasse E, ihre Schwester Frieda gewann mit Charlie Brown eine Abteilung des Reiter-WB ohne Galopp. Theresa Rumfeld holte sich mit Clara Concilia den Sieg in der Kombiprüfung der Klasse E.
Und auch im Dressurviereck lief’s nicht schlecht. Lina-Sophie Lüth wurde mit Ricardo in der A*-Dressur Sechste und in der L-Trense Vierte.

Text und Foto: Daniela Muchow