Gelunger Auftakt der Reitertage 2015

am .

Julia Bartels gewinnt erstmals L-Dressur

ce/dam Dannenberg. Da strahlte Julia Bartels vor Freude: Die Lokalmatadorin vom ausrichtenden Reit- und Fahrverein (RFV) Dannenberg hat sich zum Auftakt der Reitertage in der Jeetzelstadt erstmals überhaupt eine Siegerschleife in einer L-Dressur gesichert (Foto). Mit Felino Grande, den sie erst seit dieser Saison reitet, entschied Bartels die erste Abteilung der Prüfung auf Trense mit einer Wertnote von 7,6 für sich. Platz vier in diesem Wettbewerb von Vereinskollegin Simone Paartz, die mit Raya eine 7,1 erhielt, sowie der Doppelerfolg von Britta Zuther (7,2) mit Don Rudolpho und Theresa Körner (7,1) mit Gilbert in der A-Dressurreiterprüfung rundeten den vielversprechenden Aufgalopp des gastgebenden Vereins ab.
Nicht nur die drei Amazonen, auch der RFV-Vorsitzende Jörg-Ulrich Stute hatte zur Eröffnung der großen und dieses Mal vier Tage lang dauernden Pferdeleistungsschau, dem größten Reitturnier in Lüchow-Dannenberg, Grund zur Freude. „Das war ein gelungener Start“, zog Stute am gestrigen Donnerstag, an dem die sechs Springpferdeprüfungen im Mittelpunkt standen, ein positives Zwischenfazit. In der abschließenden Springpferdeprüfung auf M*-Niveau, die geteilt wurde, jubelte schließlich noch Thomas Schulz vom RFV Clenze mit Quadriga nach einer Wertnote von 8,2 über den Sieg in der zweiten Abteilung.
Das Turnier im Hermann-Stolte-Stadion, bei dem 2 300 Nennungen für die 47 Prüfungen von der Führzügelklasse bis zur Klasse S** eingegangen waren und bei dem unter anderem in zehn Spring- und Dressur-Wettbewerben die Bezirksmeister ermittelt werden, wird heute um 9 Uhr fortgesetzt. Ferner hat der RFV Dannenberg ein buntes Rahmenprogramm für die kommenden Tage auf die Beine gestellt.

Text: Christian Ehlert und Daniela Muchow/beide Elbe-Jeetzel-Zeitung Lüchow/Foto: Daniela Muchow