Angepackt

am .

Neue Abreiteplätze für Dressur in Dannenberg Alles neu machte der Mai. Mit vereinten Kräften
wurden im Hermann-Stolte-Stadion in Dannenberg neue Abreiteplätze für die beiden Dressurvierecke
angelegt. 800 Tonnen Mutterboden wurden zunächst abgeschoben. Der Aushub wurde zu einem Wall
aufgeschüttet, der das Viereck für die S-Dressuren nun optisch und akustisch vom Abreiteplatz des
kleinen Vierecks trennt. Mit Mineralgemisch, einer Trennschicht, welche die Mitglieder mit Harken
gleichmäßig verteilten, und einer Tretschicht aus Sand wurden die beiden Plätze dann neu
aufgebaut.
Nun stehen den Reitern in Dannenberg sowohl ein Vorbereitungsplatz mit 20x40 als auch 20x60 Metern zur
Verfügung. "Die Dressurreiter können kommen", freut sich RFV-Vorsitzender Jörg-Ulrich Stute,
"wir freuen uns schon auf 3. bis 6. September, wenn im Rahmen der Dannenberger Reitertage auch die
Bezirksmeisterschaften der Lüneburger Heide ausgetragen werden."