Chance ergriffen

am .

Tabea Jungmeister ist neue Fähe

Dannenberg. „Auch in diesem Jahr ist es kein Rüde geworden. Aber es waren ja auch verdammt wenig Rüden dabei“, bemerkte Jörg-Ulrich Stute, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Dannenberg, als er die alten und neuen Fähen zur abschließenden Kaffeetafel in der Reitschule Dannenberg begrüßte. Gerade einmal drei Herren hatten sich in den beiden Feldern mit insgesamt 30 Reitern befunden und waren bei der Hatz nicht wirklich zum Zuge gekommen. Dafür sicherte sich Linus Weiß den ersten Preis für die meisten gesammelten Fähnchen vor Anna Ellerhausen und Marie Elisa Schreiner.

Die neue Würdenträgerin ist mit Tabea Jungmeister aus Seybruch erneut eine recht Junge. Die 23-Jährige konnte ihrer Vorgängerin Josefina Burmester (16 Jahre) aus Hitzacker nach längerem Spektakel, das erneut mehr als hundert Gäste verfolgten, die Lunte von der linken Schulter reißen. „Damit gerechnet habe ich nicht“, erklärte Jungmeister. Für sie und ihre Stute Fenja war es die erste Jagd überhaupt, „und ich bin stolz, dass dies so gut geklappt hat“. Stolz war auch Caja Wohlfeil (12 Jahre) aus Dannenberg. Sie sicherte sich die Würde des Ponyfuchses. „Zuerst wollte ich ja. Dann eigentlich nicht mehr. Und dann war ich irgendwie dran“, berichtete die junge Fähe.

Wie die abschließenden Hatz hatte sich die gesamte Fuchsjagd den Zuschauern präsentiert: ohne Hektik und sehr diszipliniert. „Beide Felder verdienen einen Applaus, wie harmonisch es abgelaufen ist“, betonte Vorsitzender Stute. Es war bei dem knapp 20 Kilometer langen Ritt lediglich zu einem Zwischenfall gekommen. Aber das entlaufene Pferd konnte eingefangen werden, die heruntergefallene Reiterin kam mit dem Schrecken davon. „Ich fand, es war ein sehr schöner Jagdtag“, erklärte Jugendfähe Caja Wohlfeil und erntete damit durchweg Zustimmung.

Tabea Jungmeister (2.v.r.) ist die neue Fähre des RFV Dannenberg. Sie ist nachfolgerin von Josefina Burmester (r.). Neue Jugendfähe wurde Caja Wohlfeil (l.). Sie entriss Lea Marie Tapper die Lunte.

Tabea Jungmeister (2.v.r.) ist die neue Fähre des RFV Dannenberg. Sie ist nachfolgerin von Josefina Burmester (r.). Neue Jugendfähe wurde Caja Wohlfeil (l.). Sie entriss Lea Marie Tapper die Lunte.