Springteam holt sich Sieg

am .

Marie Elisa Schreiner beste Jugendliche des KRV in Bockleben

Bockleben. Oh mein Gott. War das spannend. "Richtig aufregend", bestätigt Nanette Kaiser. Unsere Springmannschaft (Lara Hahlbohm, Lea Marie Tepper, Josefine Burmester und Nanette Kaiser) hat beim Turnier des RFV Lemgow in Bockleben die Redewendung "Die Letzten werden die Ersten sein" voll ausgeritten. Denn: Vor dem letzten Reiter lag das Amazonenkleeblatt an letzter Stelle in der Konkurrenz von fünf Teams. Nanette und Catjuscha waren das Paar, mit dem die Prüfung beendet wurde. Die Nerven hielten. "Ich bin die schnellste Zeit geritten", berichtet sie. Und null. Damit wurden die Fehler von Lara zum Streichergebnis und die Mannschaft gewann - mit vier Sekunden Vorsprung auf die Konkurrenz. In der Woche zuvor war die Mannschaft bereits mit einem fehlerfreien Ergebnis Dritter in Nahrendorf geworden.
Gute Platzierungen gab es für unsere Reiter in Bockleben mehrfach: Jan Steffen wurde mit Flori G Vierter in der Eignung und Dritter im Stilgeländeritt der Klasse A*, Stefan Schütte mit Esmeralda Dritter im Glücksspringen der Klasse L, Imai von Blottnitz Dritte mit Destino in der L-Dressur auf Trense. Siegerin in der Eignungsprüfung wurde Ann-Kathrin von Prittwitz mit ihrem neuen Pferd Clarens. Sie konnte sich zudem in der A*-Dressur an vierter Stelle behaupten. In der A**-Dressur wurden Monika Heiseke und Don Zweite.
Über einen Sieg freute sich einmal mehr Alice Brilmayer mit Dream a little Dream. Sie gewann ein L-Springen. Im M*-Springen wurde Alice Sechste, Marlies Struck mit Angel's Kiss Vierte. Im L-Glücksspringen wurde Lea Marie Tapper mit Cosima Zweite, freute sich zudem über Platz vier im A**-Springen.
Unsere jüngste Starterin in Bockleben war Inken-Mathea Gausmann (Foto). Sie hatte Sungirl gesattelt und wurde von Caja Wohlfeil geführt. Die kleine Reiterin wurde Zweite in der Führzügelklasse. Lilja Wohlfeil gewann mit Do-it den Reiter-WB, Thora Louise Schreiner mit Roxana den Reiter-WB-Trab. Schwester Marie Elisa avancierte mit dem Pony zur besten Jugendlichen des Kreisreiterverbandes (KRV) bei diesem Turnier: Platz vier im Dressurreiter-WB, Platz zwei im Springreiter-WB und Platz drei im Geländereiter-WB bedeuteten den Gesamtsieg in der kombinierten Wertung.


 
Foto und Text: Daniela Muchow