Clenzer haben gut lachen

am .

2012, da hatten die Clenzer den Gästen aus Schleswig-Holstein den Vortritt lassen müssen und wurden Zweite. 2011 hatten sie im Ergebnis um die vorderen Plätze, damals gewannen die Dannenberger, gar nicht mitreden können. Aber am Sonnabend lief es für die Springreiter aus dem Südkreis nahezu wie am Schnürchen im Mannschaftsspringen der Klasse A* mit einem Umlauf. Und so konnten Ida Bäthge auf Fiona B, Melanie Schrenk auf Payman, Tamara Vandersee auf Nora S und Marcus Wenzel auf Emphire strahlend für ein Erinnerungsfoto Aufstellung nehmen, während die goldenen Schleifen an die Trensen ihrer Pferde gesteckt wurden.
Zehn Teams, zum Teil vereinsgebunden, zum Teil kurzfristig zusammengestellt, waren zu dieser beliebten Prüfung, die im Stadion den traditionellen Abschluss des zweiten Turniertages bildet, angetreten. Zweiter wurde das Team des RFV Lucie vor der auswärtigen Mannschaft „4 Köpfe, 4 Vereine“.

Marcus Wenzel, Ida Bäthge, Melanie Schrenk und Tamara Vandersee vom RFV Clenze haben das Mannschaftsspringen am zweiten Turniertag gewonnen.

Text und Foto: Daniela Muchow